„Natürliche Schönheitschirurgie mit körpereigenem Gewebe. Ihre Sicherheit liegt mir am Herzen.“

Prof. Dr. Dr. Ursula Mirastschijski,
Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie,
Ihre Expertin für Intimchirurgie und Transgender in Berlin und Bremen.

Schönheit macht nicht nur durch das eigene Wohlbefinden aus, sondern wird auch durch gesellschaftliche Normen und Medien beeinflusst. Letztere können zu Verunsicherungen führen, was normal und was nicht normal ist. Gerade was den Intimbereich und speziell das Genitale anbelangt, werden Informationen ausschließlich über das Internet und selten im Kontakt mit Freunden erworben.

Da die Intimchirurgie lange ein Tabu-Thema war, wurde über Eingriffe im Bereich der Schamlippen, Scheide (z.B. verschiedene Möglichkeiten der Scheidenstraffung nach Geburten), Penis oder am Hodensack nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen. Gleiches gilt für den Buried Penis (vergrabenen Penis), der sich bei Übergewichtigen oder nach massivem Gewichtsverlust entwickeln kann und mit schwerwiegenden Folgen für das Allgemeinbefinden einhergeht.

Gerne berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch über die vielfältigen Möglichkeiten der modernen plastischen und ästhetischen Chirurgie, die natürlich auch nicht-operative Behandlungen, wie z.B. die Eigenblutbehandlung (PRP- oder Vampirlift) oder das Fadenlift, beinhalten.

Mit Schwerpunkt in Berlin und Bremen, aber auch deutschlandweit biete ich Ihnen das gesamte Spektrum der plastischen und Schönheitschirurgie. Ich bin Expertin im Bereich der Intimchirurgie – sowohl für Frauen als auch Männer. Außerdem biete ich Behandlungen für Menschen mit Trans* Identität an.

AKTUELLES

Intimchirurgie der Frau – Schönheits­korrekturen

Leistungsspektrum