intimchirurgie fuer maenner

Interview zum Thema „Penisverdickung mit Eigenfett“ auf estheticon.de

» Interview auf Estheticon lesen

Penisvergrößerung

Kurzinfo

Ziel: Vergrößerung des Penis

Behandlungsart: operativ

OP-Dauer: ca. 2 bis 3 Std.

Klinikaufenthalt: ca. 1 Tag bei Penisverlängerung, ambulant bei Penisverdickung

Anästhesie: Vollnarkose

Ausfallzeit: ca 2 – 4 Wochen

Wirkdauer: dauerhaftes Ergebnis

Penis Seite | MIRA-BEAU

Intimchirurgie bei Männern war lange ein Tabuthema, dazu gehört auch das Thema Penisvergrößerung. Doch diese Zeiten sind vorbei. Ob eine Penisverlängerung oder Penisverdickung: Auch Männer haben ein Recht darauf, sich medizinisch beraten und gegebenenfalls von plastischen Chirurgen operieren zu lassen, um nach dem Eingriff mit ihrem Körper zufriedener und im Einklang leben zu können. Und deshalb entscheiden sich auch immer mehr Männer für eine Penis-OP. Wir zeigen Ihnen, was Sie dabei erwarten können.

Warum entscheidet man sich für eine Penisvergrößerung?

Zu klein, zu dünn oder zu ungeformt: Viele Männer sind mit ihrem Penis unzufrieden. Manchmal liegt das nur am Aussehen des äußeren Geschlechtsteils, so dass man sich durch die ungewollte Form nicht attraktiv genug fühlt. Doch spürt man diese Unzufriedenheit, kann man gleichzeitig an Selbstbewusstsein verlieren und beim Geschlechtsverkehr unter psychischem Leidensdruck, wie Versagensängsten leiden. Die Frage, ob man mit seinem kleinen Penis die Vagina ebenso gut stimuliert, wie Männer mit einem größeren Penis, kann quälen.

Penis Suspensory Baender | MIRA-BEAU

Was versteht man unter einer Penisvergrößerung?

Mit der Penisvergrößerung können unterschiedliche Methoden beschrieben werden. Wir bei Mira-Beau beziehen uns dabei auf den chirurgischen Eingriff, also die operative Penisvergrößerung. Die Penisvergrößerung umfasst die Penisverlängerung und die Penisverdickung. Dabei können die Länge und der Umfang des männlichen Glieds um einige Zentimeter vergrößert werden. Bei dem Eingriff der Penisverlängerung wird am Schambein ein Schnitt gesetzt. Dort wird das Fettpolster durch eine Absaugung entfernt. Damit kommt die eigentliche Länge des Penis zum Vorschein. Zusätzlich werden die zentralen Penisbänder unter mikrochirurgischer Sichtkontrolle durchtrennt. Die Durchtrennung der Penisbänder löst die Fixierung vom Schambein. Dieser Eingriff sollte nur von spezialisierten Intimchirurgen mit detaillierter Kenntnis der örtlichen Anatomie durchgeführt werden. Damit tritt ein vorher nicht sichtbarer Teil des Penis nach außen und verlängert ihn somit. Bei dieser Durchtrennung der Bänder werden nur bestimmte Bänder durchtrennt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Erektionswinkel abflacht und der Penis im erigierten Zustand zu instabil wird.

Um wie viele Zentimeter lässt sich ein Penis verlängern?

Um die Länge nach einer Penisverlängerung zu erhalten werden Ankernähte gesetzt. Je nach Ausgangssituation und Dicke des Fettpolsters am Schambereich kann man beim Ergebnis nach der Operation von einem Längengewinn von bis zu 6 cm rechnen. Bei Buried Penis Patienten kann so der gesamte Penisschaft wieder dargestellt werden mit einem Längengewinn von bis zu 8 cm.

Was versteht man unter einem Buried Penis? 

Mit dem Begriff Buried Penis wird ein vergrabener Penis bezeichnet. Dieser kann bei einer starken Gewichtszunahme oder großen Gewichtsabnahme entstehen. Durch Weichteilgewebe vor dem Schambein, versinkt der Penis, so dass eine ausreichende Aufhängung nicht mehr gewährleistet werden kann. Ein kompetenter Eingriff der ästhetischen Chirurgie, um das Genital wiederherzustellen, ist deshalb nötig. Denn auch eine Gewichtsabnahme kann bei dieser Symptomatik nicht helfen, da das Hautmaterial des Penisschafts nicht mehr vorhanden ist. Ich habe mich sehr mit dieser Thematik beschäftigt und anhand meines Patientenguts eine Klassifikation des Buried Penis mit Behandlungsalgorithmus aufgestellt. Dies können Sie in meinem Buch Intimchirurgie (2019 erschienen im Springer Verlag) nachlesen.

Der Buried Penis gliedert sich in den:

  • Stadium 1: Pseudo-Buried Penis (Haut-Fettschürze liegt über dem Genitale)
  • Stadium 2: Intermediate type (Zwischenstadium) des Buried Penis mit noch vorhandenem Hautmantel des Penis und partieller Invagination in die Fettschürze
  • Stadium 3: Klassischer Buried Penis mit vollständigem Verlust der Penisummantelung und kompletter Invagination in die präpubische Fettschürze

Eine Gewichtsabnahme allein führt nicht zu einer Verbesserung der Beschwerden, da der Hautmantel des Penisschafts nicht mehr vorhanden ist. Hier ist nur eine plastisch-chirurgische Rekonstruktion zielführend. Für weitere Informationen lesen Sie meinen wissenschaftlichen Artikel Buried Penis: A Comprehensive Review on Aetiology, Classification and Plastic-Surgical Reconstruction. Eine Kostenübernahme für diese Eingriffe kann bei den gesetzlichen Kostenträgern beantragt werden, so dass nur bei einer Ablehnung Kosten auf die Patienten zukommen, die dann nach GOÄ abgerechnet werden.

vergrabener Penis Seite vor OP | MIRA-BEAUvergrabener Penis Seite nach OP | MIRA-BEAU

Wie verläuft eine Penisverdickung?

Eine Penisverdickung ist eine Vergrößerung des Penisumfangs. Die Verdickung wird durch das Verwenden verschiedener Füllmaterialien erreicht. Mira-Beau verwendet dabei vor allem Eigenfett des Patienten, das durch eine schonende Wasserstrahlmethode bei einer Fettabsaugung entnommen wird und somit ein gutes Einheilen des Fettes garantiert.

Im ersten Schritt wird aus dem Bauch oder Oberschenkelbereich des Patienten Eigenfett entnommen. Dann wird das Fettgewebe aufbereitet. Dabei werden alle anderen Bestandteile bis auf die Fettzellen entfernt. Damit erhalten die Zellen des Eigenfetts optimale Überlebenschancen und das Resultat der Verdickung erhält eine dauerhafte Wirkung.

Nach der Aufbereitung der Fettzellen werden diese in die Verschiebeschicht der Haut des Penisschafts injiziert. Dabei wird auf eine symmetrische Verteilung der Fettzellen geachtet, damit der Penis nach dem Eingriff nicht unförmig wirkt.

Um wie viel Zentimeter lässt sich der Umfang eines Penis verlängern?

Man rechnet mit einer Einheilrate des Fettes von ungefähr 50%. Das Ergebnis sollte nach drei Monaten endgültig sichtbar werden und zu einer Vermehrung des Umfangs des Glieds von bis zu 4 Zentimetern führen.

Bei Rauchern wird diese Penisvergrößerung-OP nicht durchgeführt. Durch das Nikotin ist in dem Fall die Fetteinheilrate erheblich beeinträchtigt und kann dadurch keine wünschenswerten Ergebnisse erzielen.

Ab wann ist man nach einer Penisvergrößerung wieder gesellschaftsfähig?

Beide Operationen, die Verdickung und Verlängerung, können separat durchgeführt werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, beide Methoden miteinander zu kombinieren. In der Regel wird dann ein stationärer Aufenthalt von einem Tag geplant. Die postoperative Ausfallzeit beträgt ca. zwei Wochen und ist vor allem bedingt durch die genitale Schwellneigung in den ersten Tagen. Das Risiko von auftretenden Schmerzen ist langfristig sehr gering. Damit der Verlängerungseffekt durch die Absaugung am Schambereich erfolgreich ist, sollte bis zu vier Wochen Kompressionswäsche getragen werden. Außerdem wird eine sexuelle Abstinenz von bis zu sechs Wochen nach der Behandlung empfohlen.

Für wen ist eine Penisvergrößerung geeignet?

Ob Penisverdickung oder Penisverlängerung, generell ist jeder für diese Operation geeignet, der unzufrieden mit seinem besten Stück ist. Insbesondere dann, wenn die Unzufriedenheit Einfluss auf Ihr Selbstwertgefühl nimmt. Der Wunsch nach Veränderung steigt stetig. Mit einer Penisvergrößerung bzw. Penisverdickung fühlen sich betroffene Männer deutlich besser. Durch die medizinische Behandlung kann Ihrem Geschlechtsteil zu mehr Ästhetik verholfen werden.

Beratungstermin vereinbaren 

Sie interessieren sich für eine Penisvergrößerung? In einem vertrauensvollen Beratungsgespräch können wir herausfinden, welche OP und welche Methode am besten zu Ihrem Körper passt. Wir gehen auf Ihre speziellen und individuellen Wünsche ein und bieten eine jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Intimchirurgie für Männer.