Vampir Lifting Mira-Beau

AKTUELLES

Gesprächszeit bei Radio Bremen 2

Vampir Lifting

Kurzinfo

Ziel: Behandlung von Falten und Narben, Hautverjüngung, Anregen des Haarwachstums

Behandlungsart: minimal-invasiv

OP-Dauer: 30-60 Minuten bei 3-6 Behandlungen im Abstand von ca. 4 Wochen

Klinikaufenthalt: ambulant

Anästhesie: lokale Betäubung oder Betäubungssalbe

Ausfallzeit: ca. 1 Tag

Wirkdauer: ca. 1-2 Jahre (bei regelmäßiger Behandlung)

Mit einem Vampir Lifting zur Gesichtsverjüngung: Die PRP-Methode, so wird diese Behandlungsart der Haut unter Ästhetischen Chirurgen genannt, erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Nicht allein, da auch viele Hollywood-Stars inzwischen auf das „Dracula-Lifting“ oder die „Dracula-Therapie“ schwören. Doch wie kommt die Behandlungsform eigentlich zu ihrem außergewöhnlichen Namen?

Eine Antwort auf diese Frage sowie weitere Informationen zum Behandlungsablauf, der Wirkungsweise und noch vieles mehr erhalten Sie im folgenden Beitrag.

Was ist ein Vampir Lifting?

Beim Vampir Lifting (PRP-Methode) handelt es sich um eine minimal-invasive Anti-Aging-Therapie, bei der ausschließlich mit körpereigenen Substanzen und ohne eine Operation Falten und Narben, aber auch Haarausfall behandelt werden können. Dazu wird dem Patienten eine kleine Menge Blut entnommen und das in einem Aufbereitungsprozess gewonnene Blutplasma im Anschluss an den betroffenen Stellen injiziert. Dadurch wird das Zellwachstum in den unteren Hautschichten sowie die Kollagenproduktion angeregt und die Haut natürlich gestrafft.

Durch die Behandlung mit Eigenblut wird ein Verjüngungsprozess der Haut angeregt, der im Alter zum Erliegen kommt. Bei der PRP-Behandlung (Platelet-Rich Plasma, also Plättchenreiches Plasma) wird eine Anreicherung an Blutplättchen (Thrombozyten) durchgeführt, die dann mit dem Plasma eingespritzt werden. Die Blutplättchen sind voller wichtiger, körpereigener Wachstumsfaktoren, die bestimmte Regenerations- und Stoffwechselvorgänge, wie bspw. die Bildung von Kollagen, besonders gut anregen. Diese fördern wiederum die Geweberegeneration und sorgen so für ein besseres Hautbild oder wirken als Behandlungsmethode gegen Haarausfall. So kann auf eine natürliche Art mit körpereigenen Wachstumsfaktoren die Regeneration des Gewebes angeregt werden.

Welche Bereiche können mit einer PRP-Therapie behandelt werden?

Die PRP-Therapie lässt sich an den folgenden Körperbereichen anwenden:

  • Gesicht
  • Hals
  • Dekolleté
  • Handrücken
  • Kopfhaut
  • Striae (Stretch Marks, Schwangerschaftsstreifen)

Weitere Körperareale können ebenfalls damit behandelt werden (P-Shot / G-Shot). Hierzu berate ich Sie gerne in einem persönlichen Gespräch. Das Potenzial körpereigener Wirkstoffe als Lifting-Methode ist inzwischen sehr angesehen zur Anti-Aging-Behandlung.

Wie läuft eine PRP-Therapie ab?

Vorerst führe ich mit dem Patienten, wie vor jedem Eingriff in meiner Praxis, ein ausführliches Beratungsgespräch durch und untersuche die betroffenen Bereiche der Haut.

Bei der PRP-Behandlung selbst werden ca. 20 ml Blut aus einer Vene entnommen. Anschließend werden in einer speziellen Zentrifuge die Blutplättchen von den roten und weißen Blutkörperchen getrennt. Das herausgefilterte thrombozytenreiche Blutplasma wird anschließend mithilfe einer sehr feinen Nadel in die entsprechenden Areale der Haut untergespritzt.

Blutplasma besitzt besonders viele wachstumsfördernde Botenstoffe und etwa 8x so viele Blutplättchen wie das normale Blut. Daher wird nach der Injektion des Plasmas im behandelten Bereich auch besonders schnell und stark neues Gewebe gebildet und es entsteht ein Prozess, wie bei der Wundheilung. Dies sorgt letztendlich auch für eine Erneuerung der Struktur der Haut, sodass diese nach abgeschlossener Heilung wieder jung aussieht.

Ist beim Vampir Lifting eine Narkose nötig?

Da die PRP-Behandlung kaum mit Schmerzen verbunden ist, ist eine Vollnarkose nicht notwendig. An besonders empfindlichen Stellen der Haut kann jedoch eine spezielle betäubende Salbe aufgetragen oder örtliche Betäubung eingespritzt werden, um die Behandlung angenehmer zu gestalten.

Wie lange dauert ein Vampir Lifting?

Abhängig von den insgesamt behandelten Flächen der Haut kann ein Vampir Lifting zwischen 30 und 60 Minuten dauern. Da es sich um einen sehr sanften Eingriff ohne Operation handelt, wird die Behandlung ambulant durchgeführt und Sie können die Praxis im Anschluss sofort wieder verlassen.

Wie lange hält ein Vampir Lifting?

Bereits direkt nach der Behandlung mit Eigenblut lassen sich erste Ergebnisse erkennen. Wenn die Behandlung – wie empfohlen – in mindestens 3 Sitzungen im Abstand von ungefähr je 4 Wochen wiederholt wurde, ist mit einem Ergebnis von 1 bis 2 Jahren zu rechnen. Später wird eine jährliche Auffrischung der PRP-Behandlung durchaus empfohlen, um einen langfristigen Verjüngungseffekt zu erreichen.

Welche Nebenwirkungen hat ein Vampir Lifting?

Da es sich beim Vampir Lifting um eine Eigenbluttherapie und somit einen minimalen Eingriff in der Ästhetischen Chirurgie handelt, ist nur mit kleinen bis gar keinen Nebenwirkungen zu rechnen. Da ausschließlich körpereigenes Plasma injiziert wird, ist auch das Auftreten von allergischen Reaktionen ausgeschlossen.

Durch die Injektionen kann es durchaus zu leichten Schwellungen oder blauen Flecken auf der Haut kommen, die sich jedoch innerhalb weniger Tage wieder zurückbilden. Wenn das Vampir Lifting im Gesicht – besonders um die Augen – vorgenommen wird, kann das Abklingen der Rötungen und Blutergüsse etwas länger dauern. Da ausschließlich mit Mikrokanülen gearbeitet wird, muss der Patient zudem nicht mit dem Auftreten stärkerer Schmerzen während oder nach der Behandlung rechnen.

Wie erfolgt die Nachbehandlung eines Vampir Lifting?

Unmittelbar nach der Behandlung wird die betroffene Stelle gekühlt, um die Rötungen sowie kleine Blutergüsse auf der Haut von vornherein auszuschließen sowie einen idealen Vorher-Nachher-Effekt zu gewährleisten. Sie sollten im Anschluss an eine Eigenbluttherapie mindestens für 3 Tage auf Sport oder andere anstrengende körperliche Betätigungen verzichten. Für mindestens eine Woche sollten Sie keine kosmetischen Gesichtsmasken oder Make-up verwenden. Meiden Sie des Weiteren für ca. 2 Wochen eine direkte Sonneneinstrahlung sowie den Besuch der Sauna oder eines Schwimmbads.

Wieviel kostet ein Vampir Lifting?

Ein pauschaler Preis bei einer Behandlung mit dem eigenen Blut lässt sich nicht festlegen, da die Kosten abhängig vom Umfang der insgesamt zu behandelnden Hautareale sind. Im Schnitt sollten Patienten bei einer Behandlung im Gesicht oder am Hals mindestens mit Kosten ab 350 Euro rechnen.

Vampir-Lifting in Berlin & Bremen 

Zögern Sie nicht und lassen Sie sich ausgiebig zu den Methoden und dem Ablauf einer Behandlung mit Eigenblut beraten. Kontaktieren Sie uns und machen Sie einen Termin zu einem persönlichen Beratungsgespräch aus, in dem ich Ihnen die Möglichkeiten einer Behandlung für Ihren individuellen Fall genauer erläutere. Ich freue mich auf Sie!

Folgende Behandlungsangebote für das Gesicht bieten wir an: