Microneedling Mira-Beau

AKTUELLES

Gesprächszeit bei Radio Bremen 2

Microneedling – auch in Kombination mit PRP

Kurzinfo

Ziel: Straffung der Haut, Behandlung von Narben

Behandlungsart: minimal-invasiv

OP-Dauer: 30-60 Minuten

Klinikaufenthalt: ambulante Behandlung

Anästhesie: lokale Betäubung

Ausfallzeit: bis zu 3 Tage (abhängig von der Behandlungsform)

Wirkdauer: bis zu 2 Jahre (bei regelmäßiger Anwendung)

Microneedling als kosmetische Behandlung hat in den letzten Jahren rasant an Beliebtheit dazugewonnen. Eine der Hauptgründe dafür sind die sehr guten Ergebnisse dieses Beauty-Treatments gegen typische Alterserscheinungen, wie z. B. faltige Haut.

Das medizinische Microneedling stammt ursprünglich aus Südafrika, wo es vorrangig als Therapieform zur Behandlung von Verbrennungsnarben angewandt wurde. Inzwischen hat sich das Verfahren als festen Bestandteil der Anti-Aging-Behandlung in der Ästhetik etabliert. Wie genau der Beauty-Trend Microneedling Ihre Haut wieder straffer macht und bei welchen Befunden es noch erfolgreich Anwendung finden kann, lesen Sie im nachfolgenden Beitrag.

Was ist Microneedling?

Beim Microneedling (auch Mesotherapie) wird der obersten Hautschicht durch sehr feine Nadelstiche Mikroverletzungen zugefügt, wodurch es zu einer Reizung der Zellen und einer Anregung der Durchblutung kommt. Beim anschließend eintretenden Heilungsprozess erneuern sich die Zellen und es werden Botenstoffe zur Hautregeneration ausgeschüttet. Bei der Hautregeneration werden neue Bindegewebsfasern gebildet. Dies beinhaltet z.B. das Protein Elastin, welches u. a. für die Formgebung und den Halt der Haut verantwortlich ist. Außerdem werden Kollagen und körpereigene Hyaluronsäure gebildet, welche beide die Elastizität und Festigkeit des Bindegewebes fördern. Nachdem der Heilungsprozess abgeschlossen ist, lässt sich nicht nur eine deutlichere Hautglätte feststellen, auch die Poren sind wesentlich feiner, weshalb die Microneedling-Behandlung auch gut bei fettiger Haut angewendet werden kann.

Da der Körper gerade im höheren Alter immer weniger hautstraffende Botenstoffe generiert, die Hautfasern dadurch an Elastizität verlieren und sich so vermehrt Falten bilden, stellt das kosmetische Microneedling eine gute Behandlungsform gegen diesen Prozess dar. Außerdem können störende Akne-Narben mit dem Microneedling – auch in Kombination mit PRP (Eigenblut) sehr gut behandelt werden. Durch die Gewebeneubildung glätten sich eingezogene Narben und passen sich in die Gesichtskontur besser ein.

Wie läuft das Microneedling ab?

Beim Microneedling werden Hautstellen mit einem Dermaroller oder einem elektrischen Dermapen mit feinen Nadeln punktiert. Auf dem Dermaroller sind die kleinen Nadeln auf einer Walze aufgereiht, während diese beim Dermapen, ähnlich wie bei einer Tattoomaschine, hintereinander wiederholt in die Oberhaut eindringen. Die Nadellängen können zwischen 0,1 und 2,5 Millimeter betragen, wobei besonders die Behandlung mit längeren Nadeln von einem Facharzt / Experten durchgeführt werden sollte.

Wie sieht die Vorbereitung von Microneedling aus?

Als Vorbereitung auf das Needling-Verfahren wird ca. eine halbe Stunde zuvor eine Betäubungscreme auf die zu behandelnde Stelle aufgetragen. Besonders aufgrund der zentrierten, wiederholten Einstiche, sorgt die Salbe für eine deutlich angenehmere Behandlung. Nachdem die Betäubung einsetzt, wird die Haut sorgfältig desinfiziert und die Microneedling-Therapie beginnt.

Wie erfolgt die Nachbehandlung von Microneedling?

Nach Abschluss der Therapie wird die Haut sorgfältig mit sterilen Tüchern abgetupft. Da die behandelten Körperstellen nun winzige Köcher aufweisen, können auch zusätzliche Pflegeprodukte – oder wie zuvor beschrieben das PRP / Eigenblut – besser eindringen. Daher werden im Anschluss an eine Microneedling-Behandlung häufig Vitamin-C-Seren aufgetragen oder zusätzlich eine Behandlung mit Hyaluronsäure durchgeführt, um die Wirkung noch zu verstärken.

Ein ganz besonderer Verjüngungseffekt wird durch die Kombination von Microneedling mit der PRP-Methode  (siehe oben) erreicht. Die Behandlung sollte mindestens dreimal in einem Abstand von 4 Wochen durchgeführt werden.

Die behandelten Stellen werden im Anschluss an das Needling für noch ca. 1-2 Stunden unterschiedlich gerötet sein. Bei einer großflächigen Behandlung mit längeren Nadeln kann dies auch bis zu 3 Tage andauern. Um die Haut zu beruhigen, wird eine entzündungshemmende Creme aufgetragen und das Areal gekühlt.

Für was ist Microneedling gut?

Die Microneedling-Behandlung eignet sich besonders bei Falten, Dehnungsstreifen sowie zur Behandlung von Narben oder großen Poren.

In der Übersicht finden Sie die häufigsten Anwendungsgebiete, in denen die Behandlungsmethode Anwendung findet:

Microneedling bei Gesichtsfalten

Inzwischen gehört das Needling mit Dermaroller oder Dermapen zu einer der beliebtesten, schnellsten und schmerzfreisten Anti-Aging-Methoden bei Falten. Sie eignet sich dabei auch als nicht-invasive Alternative zum Facelift und zur Faltenunterspritzung und ist zudem völlig spritzen- und skalpellfrei. Die Behandlung hilft allerdings nur bei nicht zu stark ausgeprägten Falten und kann somit die beiden Behandlungsformen nicht ersetzen.

Microneedling bei Dehnungsstreifen

Auch bei Dehnungsstreifen, wie z. B. nach einer Schwangerschaft, erzielt die Needling-Behandlung sehr gute Ergebnisse für Ihre Haut. Durch die aktivierte Durchblutung und die Förderung des Stoffwechsels können die Streifen nicht nur flacher und kleiner werden, in manchen Patienten verlieren sie zudem ihre starke Färbung und passen sich wieder dem normalen Hautton an.

Microneedling bei Narben

Auch bei Narben ist die Microneedling-Methode eine optimale Methode zur Behandlung, das sie quasi die Haut erneuert. Durch die erhöhte Produktion von Wachstumsfaktoren, die die Kollagenneubildung starten, wird die Narbenoberfläche aufgefüllt und die Narbe passt sich dem Hautniveau an und wird somit für das Auge unsichtbarer. Besonders bei Akne-Narben im Gesicht erzielt die Behandlung sehr optimale Ergebnisse und sorgt für eine schöne Haut.

Was sind die Vorteile von Microneedling?

Ein großer Vorteil beim Microneedling ist das weite Einsatzfeld. Neben der Regeneration bei unreiner Haut, fettigerHaut oder Falten können auch Narben, z.B. nach Akne, und Schwangerschaftsstreifen behandelt werden. Durch die Freisetzung von Wachstumsfaktoren wird die Produktion der Bindegewebsproteine Kollagen und Elastin sowie der körpereigenen Hyaluronsäure gefördert und es entsteht insgesamt ein strafferes und gesünderes Hautbild, ein strahlender Teint, und auch die Poren werden feiner.

Im Gegensatz zu anderen Behandlungsmethoden zur Hautbehandlung, wie z. B. beim Lasern, wird die Haut beim Microneedling zudem nicht dünner, da es sich um ein nicht-ablatives Verfahren handelt und keine Hautschicht abgetragen wird. Dies ist ein besonderer Vorteil, da eine dünnere Hautoberfläche auch sensibler gegenüber äußeren Umwelteinflüssen, wie bspw. die direkte Sonneneinstrahlung reagiert. Trotzdem sollten Sie nach einer Behandlung auf einen Sonnenschutz achten, da durch die Aktivierung der Haut durch das Microneedling in den Wochen nach der Behandlung bei Sonneneinstrahlung Flecken entstehen können. Ein schnelleres Austrocknen Ihrer Haut ist jedoch nicht zu befürchten.

Nach der Therapie müssen keine zusätzlichen Wirkstoffe in die behandelten Hautstellen injiziert werden, da sich die Haut komplett von selbst und auf natürliche Weise regeneriert. Nichtsdestotrotz wird dieser Prozess häufig durch spezielle Cremes gefördert.

Wie oft muss man das Microneedling durchführen?

Um ein optimales Ergebnis durch eine Microneedling-Behandlung zu erzielen, empfehlen Experten mindestens 3-5 Sitzungen im Abstand von 4-6 Wochen. So kann die Geweberegeneration am effektivsten stimuliert werden. Das Eintreten der ersten Ergebnisse ist stark von der Schnelligkeit der Wundheilung und der Ausgangssituation des Patienten abhängig. Nach 3-6 Monaten kann allgemein mit den ersten sichtbaren Ergebnissen gerechnet werden. Nach ca. 1 Jahr hat sich das Hautbild in der Regel bereits deutlich verbessert.

Microneedling in Berlin & Bremen

Sind Sie nicht zufrieden mit Ihrer Haut im Gesicht, am Dekolleté, Bauch oder am Gesäß? Dann melden Sie sich gern über das Kontaktformular bei uns und wir klären Sie in einem persönlichen Gespräch über die zu erwartenden Ergebnisse und die Behandlungsmethoden auf.

Folgende Behandlungsangebote für das Gesicht bieten wir an: