Interview zum Thema „Penisverdickung mit Eigenfett“ auf estheticon.de

» Interview auf Estheticon lesen

AKTUELLES

Darf ich vorstellen: meine Praxismanagerin und OP-Assistentin

P-Shot® Erektionsstörungen effektiv behandeln

In unserer heutigen Zeit kann eine erektile Dysfunktion (ED) das Privatleben stark belasten. Der häufigste Grund für eine ED ist eine Durchblutungsstörung des Penis. Die Ursachen sind organisch und lassen sich unter anderem auf Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Arterienverkalkung, Operationen oder auf die Folgen langjährigen Konsums von Suchtmitteln wie Alkohol und Zigaretten zurückführen. Bei der erektilen Dysfunktion handelt es sich um eine anerkannte Krankheit, die behandelt werden kann. Ich biete Ihnen unterschiedliche individuelle Lösungen an – mir liegt es am Herzen, Ihre Lebensqualität zu verbessern – kommen Sie gerne zu einem Beratungsgespräch in meine Praxis.

Viele Männer haben Bedenken vor einem chirurgischen Eingriff im Intimbereich – diese möchte ich Ihnen gerne nehmen. In meiner Praxis biete ich die minimalinvasive P-Shot®-Behandlung an – eine sehr schonende Methode zur Förderung der Durchblutung und somit auch einer verbesserten Erektion.

Penis Seite | MIRA-BEAU

 

Infos zur P-Shot®-Therapie bei erektiler Dysfunktion bei Mira-Beau

Ziel: Verbesserte Durchblutung im Schwellkörper

Behandlungsart: minimalinvasiv

OP-Dauer: ca. 1 Stunde

Klinikaufenthalt: ambulant, Übernachtung nicht notwendig

Anästhesie: örtliche Betäubung, Penisblockanästhesie

Ausfallzeit: keine

Wirkdauer: temporär

Was ist ein P-Shot®?

Ein P-Shot®, auch Priapus Shot oder Penisverjüngung genannt, ist eine Möglichkeit, um die erektile Dysfunktion zu verbessern. Am Tag der Behandlung entnehme ich meinem Patienten eine geringe Menge Blut. Dieses wird dann in einer Zentrifuge in seine festen und flüssigen Bestandteile separiert und aufbereitet. Ziel ist es, durch diesen Schritt an die körpereigenen Blutplättchen (PRP) zu gelangen, da diese besonders reich an Wachstumsfaktoren sind. Mithilfe des PRP ist es möglich, dass die Blutgefäße im Schwellkörper sich regenerieren können und so ggf. mehr Blut in diesen gelangen kann. Ebenso hat das PRP einen Einfluss auf die Nervenregeneration.
Nachdem der Penis mit einem Penisblock betäubt wurde, erfolgt die Rückinjektion des PRP über mehrere Injektionspunkte direkt in die Schwellkörper im Bereich des Penis. Danach kann es bis zu 4 Wochen dauern, bis sich die Gefäße regeneriert haben und sich der Schwellkörper an die verbesserte Durchblutung angepasst hat. Um ein optimales Ergebnis für meine Patienten erreichen zu können, ist es erforderlich, die Behandlung 4- bis 6-mal im Abstand von 4 Wochen zu wiederholen.

Was bewirkt eine P-Shot®-Behandlung bei Mira-Beau?

Nach 4 bis 8 Wochen können meine Patienten folgende Veränderungen wahrgenommen haben:

  • Bessere Durchblutung des Schwellkörpers
  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung des Penis
  • Verbesserte Potenz
  • Verbesserte Empfindsamkeit
  • Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit

Für wen ist ein P-Shot® geeignet?

Meine Patienten leiden häufig unter den Folgen der erektilen Dysfunktion oder einer schlaffen Erektion. Die Gründe dafür können sehr vielfältig sein und reichen von Komplikationen einer Prostataoperation über Diabetes mellitus bis hin zu Arterienverhärtungen. Daraus resultieren häufig Probleme, die das Leben negativ beeinflussen. Viele möchten sich aber nicht operativ behandeln lassen. In meiner Praxis biete ich eine Alternative in bestimmten Fällen der erektilen Dysfunktion an. Durch den P-Shot® ist es möglich, die Performance und die Empfindsamkeit während des Geschlechtsverkehrs wieder positiv zu beeinflussen und das ohne einen operativen Eingriff im Intimbereich. Ob der P-Shot® für Sie und Ihre Problematik in Frage kommt, kann ich nur nach einem ausführlichen Gespräch und einer körperlichen Untersuchung beurteilen.

Da ich den P-Shot® mit körpereigenem Blut und sterilem Einmalverbrauchsmaterial durchführe, sind die Risiken einer allergischen Reaktion oder einer Infektion sehr unwahrscheinlich. Meine Patienten haben bislang sehr gute P-Shot® -Erfahrungen sammeln dürfen. In den seltensten Fällen können an den Injektionsstellen kleine blaue Flecke entstehen, die nach kurzer Zeit selbst wieder verschwinden.

Mehr Informationen zum P-Shot® in Berlin

Haben Sie Fragen oder Bedenken? Dann wenden Sie sich gerne in einem persönlichen Gespräch an mich. Ich stehe Ihnen mit meiner langjährigen Erfahrung und Expertise zur Seite.

 

Folgende Behandlungsangebote der männlichen Intimchirurgie bieten wir an:

Nicht operative Behandlungen: