brust behandlung

Brusteingriffe – mein Angebot an den Standorten Berlin und Bremen

Die Frage, ob ein Brust als normal, zu groß oder zu klein empfunden wird, richtet sich nach dem Geschmack des jeweiligen Individuums. Gerne berate ich Sie, wie auf Ihre persönlichen Wünsche eingegangen werden kann.

Das können zum einen Straffungsoperationen nach Gewichtsverlust oder durch Alterungsprozesse sein. Zum anderen gehört hierzu auch das „Modellieren“ des Körpers, auch Bodycontouring genannt. Übermäßige Rundungen können geglättet, zuviel Gewebe entfernt, fehlende oder zu gering ausgebildete Konturen unterstützt und aufgebaut werden. Ohne Frage: Plastisch-ästhetische Chirurgen gehören zu den Künstlern ihres Fachgebiets mit hohen Anforderungen an Kreativität und Können. Im folgenden möchte ich Ihnen meine Expertise für die jeweilige Körperregion im Detail näher bringen und Sie herzlich zu einem Beratungsgespräch einladen.

Brusteingriffe:

  • Brustvergrößerung mit Eigenfett-Einspritzung
  • Brustverkleinerung / Bruststraffung bei Frauen
  • Brustverkleinerung bei Männern (Gynäkomastie)
  • Entfernung Brustimplantate mit Eigenfettauffüllung
  • Schlupfwarzenkorrektur

Natürliche Brustvergrößerung mit Eigenfett

Für die Brustvergrößerung stehen verschiedene Techniken zur Verfügung. Die klassische Möglichkeit, eine Brust zu vergrößern, ist mit Silikonprothesen. Vorteil dieser Methode ist das sofortige Ergebnis mit dem jeweils gewünschten Volumen. Nachteile sind die Bildung von bindegewebigen Kapseln, mit denen der Körper das Fremdmaterial umhüllt. Diese Kapseln können sich zusammenziehen, zur Verformung der Brust führen und Schmerzen bereiten. Weitere Komplikationen sind Infektionen, das „Breast Implant Illness syndrome“ mit Rheuma-ähnlichen Beschwerden, und in sehr seltenen Fällen die Ausbildung von Malignomen in der Implantatkapsel.

Ich befürworte eine „natürliche“ Vergrößerung der Brust mit körpereigenem Material. Hierzu steht das eigene Fettgewebe zur Verfügung. Mit schonenden Entnahmeverfahren kann man so in mehreren Schritten genügend Fettgewebe gewinnen und dieses in die Brust einspritzen. Nachteil dieser Methode ist, dass die Füllmenge auf ca. 250 ml pro Seite begrenzt ist, um ein möglichst vollständiges Einheilen des Fettes zu gewährleisten. Ca. 70 bis 80% des Fettgewebes heilen normalerweise ein, so dass eventuell mehrere Sitzungen nötig sind, um das gewünschte Endergebnis zu erreichen. Der Vorteil ist, dass die Brust sich völlig natürlich anfühlt, wie anderes Gewebe am Körper auch. Weiterhin gibt es keine Kapselbildung und kein Risiko für Tumorentstehung durch die Prozedur. Man kann quasi zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen: Pölsterchen an anderen, ungewünschten Körperstellen werden mit dieser Methode entfernt und die Brust wird mit eigenem Fettgewebe aufgebaut.

Welche Methode für Sie am besten geeignet ist, können wir in einem gemeinsamen Gespräch ausführlich dargelegen.

Brustverkleinerung / Bruststraffung bei Frauen

Während sich die eine Frau eine größere Oberweite wünscht, können bei anderen zu voluminöse Brüste die Lebensqualität empfindlich stören. Einschnürende BH Träger, Nacken- und Rückenbeschwerden, Ekzeme in der Unterbrustfalte und Einschränkungen bei sportlichen Aktivitäten sind nur wenige Beispiele für die häufig genannten Beschwerden. Zur Brustverkleinerung stehen verschiedene operative Verfahren zur Verfügung, hierbei sind die „narbensparenden“ Techniken zu favorisieren.

Narbensparende Techniken werden ebenfalls bei der Bruststraffung verwandt. Bei einer stark erschlafften Brust reicht häufig eine alleinige Bruststraffung nicht aus, um eine schöne volle Form zu erzielen, so dass eine Volumenauffüllung gewünscht wird. Auch hier empfehle ich die Auffüllung mit Eigenfett, eine sichere Methode, die ein natürliches Aussehen und Haptik zur Folge haben. Mit Eigenfett kann maximal pro Sitzung eine Vergrößerung von einer halben Körbchengröße erwartet werden, so dass – je nach Wunsch – mehrere Eigenfett-Auffüllungen notwendig sein können. Die Operationen dauern ca. 60 bis 90 Minuten und werden in Vollnarkose durchgeführt. Die Patientinnen verbleiben eine Nacht stationär zur Nachkontrolle. Nach der Operation kann es zu Schwellungen Blutergüssen kommen, die sich schnell wieder zurückbilden. Schmerzen sind mit den üblichen Schmerztabletten, z.B. Ibuprofen, problemlos zu bewältigen. Nach der Verkleinerungsoperation muss ein Kompressions-BH für 4 Wochen getragen werden. Bei Straffungen mit Fettauffüllung wird keine Kompressionsbehandlung angewandt, da das Fett unter Druck nicht gut einheilt.

Auch bei Männern können sich durch hormonelle Schwankungen oder Gewichtszunahme die Brüste vergrößern. Dies wird als unangenehm empfunden, da die Brustkontur und die Brustwarzen durch die Kleidung sichtbar werden und wie eine weibliche Brust erscheinen. Auch hier kann das überschüssige Gewebe mithilfe von narbensparenden OP-Techniken entfernt werden. Narbensparend bedeutet, dass nach Abheilung die OP Narben nicht oder kaum sichtbar sind.

Über die verschiedenen Techniken informiere ich Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Brustdrüsenentfernung mit Brustverkleinerung bei Männern (Gynäkomastie)

Im Rahmen hormoneller Umstellungen oder bei Gewichtszunahme kann auch bei Männern das Gewebe der Brust zunehmen, so dass sie ein weibliches Aussehen annimmt. Dies stört vor allem im Sommer beim Tragen von leichten T-Shirts, beim Besuch öffentlicher Schwimmbäder oder beim Sport. Vor einer operativen Entfernung empfehle ich eine Abklärung der Hormonsituation und eine Vorsorgeuntersuchung bei einem Urologen. Im Anschluss kann das überschüssige Gewebe sowohl durch Fettabsaugung als auch Exzision entfernt werden. Der Eingriff dauert ca. 60 bis 90 min und wird in Vollnarkose durchgeführt. Üblicherweise kommt es nach der Operation zu Schwellungen und geringen Blutergüssen. In einzelnen Fällen ist es ratsam, Drainagen einzulegen, die dann am Tag danach wieder entfernt werden kann. Ein Kompressionsmieder muss im Anschluss für 4 Wochen getragen werden, um ein gutes Resultat zu gewährleisten.

Implantat Entfernung (En-Bloc-Resektion) mit Straffung und ggf. Eigenfettaufbau

Rheuma-ähnliche Beschwerden mit Schmerzen in den Gelenken, am Brustkorb oder Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Müdigkeit sowie Schmerzen im Implantat Bereich (u.v.m.) können ein Hinweis auf ein sogenanntes „Breast-Implant-Illness-Syndrome“ sein. Autoimmunreaktionen wurden zum Beispiel beim Impfen mit Silikon haltigen Impfstoffen nachgewiesen (www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30922961), jedoch gibt es bislang keinen Nachweis, dass Brustprothesen auch einen derartigen Einfluss auf das Immunsystem haben können (www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/31045985). Trotz der fehlenden Evidenz und der derzeitigen kontroversen Diskussionen profitieren viele Frauen von einer vollständigen Entfernung der Silikon-Brustprothesen, die komplett mit der sie umgebenden Kapsel (en-bloc-resection) entfernt werden. Die Operation dauert ca. 180 min und wird unter stationären Bedingungen für 1 bis 2 Nächte durchgeführt. Da nach der Entfernung der Implantate die Brust kein Volumen mehr aufweist und erschlafft, ist es meistens ratsam, eine Straffungsoperation ggf. mit Eigenfettauffüllung gleichzeitig vorzunehmen. In seltenen Fällen kann es zu Blutungen kommen, weshalb während der Operationen Drainagen eingelegt werden, die ca. 1 bis 2 Tage verbleiben. Gerne berate ich Sie über diesen komplexen Eingriff, der ausschließlich von erfahrenen plastischen Chirurgen durchgeführt werden sollte, in meiner Sprechstunde persönlich.

Schlupfwarzenkorrektur

Eingezogene Brustwarzen sind bedingt durch das fehlende Auflösen embryonaler Bänder (sog. Cooper-Bänder). Diese Bänder kann man durch zwei kleine Schnitte am Übergang des Nippels zum Brustwarzenhof durchtrennen. Der Eingriff dauert ca. 30 min und kann in örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Schmerzen sind im Allgemeinen nach der OP nicht zu erwarten. Es sollte darauf geachtet werden, für ca. 2 Wochen nach der Operation lockere Oberbekleidung zu tragen.

Ihr Weg zu einer schöneren Brust | Mein Leistungsspektrum umfasst den natürlichen Brustaufbau mit Eigenfett, die Brustverkleinerung, die Bruststraffung & mehr

Die Brust ist das Synonym für Sinnlichkeit und Weiblichkeit. Doch im Laufe eines Frauen-Lebens verändert sich die Oberweite stark. Gewichtszu- oder Abnahme, Schwangerschaft und Stillzeit, der Alterungsprozess – all diese Dinge haben Einfluss auf das Aussehen des Busens. Während der einen Frau diese Veränderungen nichts ausmachen, beginnen andere, sich in ihrem Körper nicht mehr wohl zu fühlen. Sie wünschen sich Brüste, die ihren Vorstellungen entsprechen. Mit meinem angebotenen Leistungsspektrum rund um die Brust bin ich Ihnen den Praxisstandorten in Berlin und Bremen gerne dabei behilflich, Ihren Traum zu verwirklichen.

Ein plastisch-chirurgischer Eingriff – das Bodycontouring – ermöglicht es, die Brust mit eigenem Fett neu zu modellieren und den Rest des Körpers, wo es entnommen wird, den persönlichen Idealvorstellungen anzugleichen. Ich benutze die schonende Wasserstrahlmethode, um ein gutes Einheilen des Eigenfetts in der Brust zu gewährleisten. Ob ein natürlicher Brustaufbau mit Eigenfett, eine Brustverkleinerung oder eine Bruststraffung – für jede Patientin biete ich die passende Behandlungsmethode.

Übrigens: Männer sind in meiner Praxis ebenfalls Willkommen. Sie können bedingt durch hormonelle Umstellungen oder Gewichtszunahme unter einer überentwickelten Brust, auch Gynäkomastie genannt, leiden, die zu weiblich anmutet und unter dem T-Shirt sichtbar ist.

Mit einer Brustverkleinerung in Berlin oder Bremen zur Wunsch-Oberweite

Eine große Oberweite gilt nicht immer als attraktiv und sexy. Allerdings ist sie für Frauen, die von Natur aus viel Busen haben, oft eine Last. Rücken- und Nackenschmerzen, Einschränkungen beim Sport und drückende BH-Träger sind nur einige der möglichen Beschwerden. Die Lebensqualität und das Wohlbefinden bleiben auf der Strecke.

Eine Brustverkleinerung hilft meinen Patientinnen, sich wieder wohl zu fühlen und ihren Körper neu zu spüren. Für den Eingriff gibt es unterschiedliche operative Techniken. Jede einzelne wird so durchgeführt, dass möglichst wenig Narben zurückbleiben. Die Brustverkleinerung kommt auch bei Männern zum Einsatz, deren Brustgewebe aus unterschiedlichen Gründen zugenommen hat. Überschüssiges Gewebe wird abgesaugt oder anderweitig entfernt, im Anschluss an die Operation tragen meine Patienten für 4 Wochen ein Kompressionsmieder.

Bruststraffung & natürlicher Brustaufbau mit Eigenfett

Ist der Busen beispielweise durch das Stillen erschlafft, wird neben einer Bruststraffung auch ein Aufbau der Oberweite durchgeführt. Dieser Aufbau kann mit Silikon-Implantaten geschehen. Eine weitaus biologischere Methode ist der Aufbau der Brust mit Eigenfett. Der natürliche Brustaufbau ist auch eine meiner bevorzugten angewandten Methoden, um eine schöne Brust zu modellieren – auch dann, wenn keine erschlaffte Brust korrigiert werden soll, sondern der Wunsch nach mehr Oberweite besteht. Ein natürlicher Brustaufbau mit Eigenfett limitiert zwar das pro Operation mögliche Transplantationsvolumen auf 250 ml pro Seite. Silikon-Implantate, bei denen erstmal kein Volumenlimit festgelegt ist, stellen jedoch einen Fremdkörper dar und werden vom Gewebe eingekapselt. Dies kann zu Verformungen der Brust, zu einer Kapselfibrose und zu Schmerzen führen. Ein natürlicher Brustaufbau mit Eigenfett führt also zu weniger Komplikationen, um das gewünschte Volumen zu erreichen, und hat den Vorteil, das Brustvolumen nach Wunsch zu modellieren, wozu manchmal mehrere Sitzungen nötig sind. Das körpereigene Gewebe heilt schnell ein, Haptik und Optik sind natürlich. Infektionen stellen ein Risiko vor allem bei der Einbringung von Implantaten dar. Bei körpereigenem Gewebe ist dies deutlich weniger der Fall. Bei allen Eingriffen sorge ich dafür, möglichst wenig sichtbare Narben zu hinterlassen.

Zudem lassen sich mit einem natürlichen Brustaufbau mit Eigenfett zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Pölsterchen, die an anderer Stelle stören, werden abgesaugt und zum Aufbau der Oberweite verwendet.

Lassen Sie sich umfassend beraten – Praxis-Termin in Berlin oder Bremen vereinbaren

Neben den genannten Eingriffen führe ich auch die Korrektur von Schlupfwarzen durch – eine vergleichsweise einfache ambulante Operation. Scheuen Sie sich nicht, einen unverbindlichen Beratungstermin zu vereinbaren, wenn Sie über eine Brust-OP nachdenken.

Egal ob eine Bruststraffung, eine Brustverkleinerung oder ein natürlicher Brustaufbau mit Eigenfett: Für jeden dieser plastisch-chirurgischen Eingriffe gibt es verschiedene Techniken, die ich Ihnen im persönlichen Gespräch gerne erläutere. Auch über mögliche Komplikationen, die Dauer der Brust-Operation und die Nachsorge kläre ich Sie vollumfänglich auf.

Mein Ziel ist es, dass Sie Ihre Entscheidung für einen Brust-Eingriff basierend auf fundierten Informationen treffen. Denn nur so können Sie unbelastet diesen Schritt wagen und sich auf das Ergebnis freuen.

Buchen Sie online einen Beratungstermin in Berlin oder in Bremen – ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!