Straffung Mira Beau

AKTUELLES

Gesprächszeit bei Radio Bremen 2

Straffung

Kurzinfo

Ziel: Entfernung von überschüssigem Haut- und Fettgewebe, Glättung der Hautoberfläche

Behandlungsart: operativ

OP-Dauer: je nach Körperareal und Gewebemenge 1-4 Stunden

Klinikaufenthalt: ambulant oder stationär (3-10 Tage bei größeren Eingriffen)

Anästhesie: lokale Betäubung, Dämmerschlaf oder Vollnarkose

Ausfallzeit: ca.  3-14 Tage

Wirkdauer: mehrere Jahre bis dauerhaft

Eine Hautstraffung ist häufig der letzte Ausweg, wenn sich überschüssige Haut oder Fettgewebe nicht mehr durch Sport oder eine Diät bekämpfen lässt. Gründe für das Auftreten des überlappenden Hautgewebes sind meist eine starke Gewichtszunahme oder auch eine Gewichtsabnahme, überstandene Schwangerschaften oder einfach der normale Alterungsprozess mit Verlust der Hautelastizität.

Alle Infos zu diesem operativen Verfahren, welche Körperregionen sich durch den Eingriff straffen lassen sowie die Beantwortung häufiger Fragen erhalten Sie in diesem Beitrag.

Was ist eine Gewebestraffung?

Bei einer Hautstraffung mit Entfernung überschüssigen Fettgewebes (Dermolipektomie) handelt es sich um einen plastisch-ästhetischen Eingriff, bei der überschüssiges oder erschlafftes Haut- und Fettgewebe entfernt und die Hautoberfläche geglättet wird. Als Ergebnis wird zudem ein insgesamt jünger wirkendes Erscheinungsbild angestrebt. Die häufigsten durchgeführten Eingriffe sind die Armstraffung, die Oberschenkelstraffung sowie die Bauchstraffung.

Folgende Straffungsoperationen können Sie in den Mira-Beau Kliniken durchführen lassen:

Oberschenkelstraffung Mira-BeauOberarmstraffung Mira-Beau

Wie erfolgt die Vorbereitung auf eine Gewebestraffung?

Bevor eine Haut-Weichteil-Straffung in Betracht gezogen wird, sollten bereits alle natürlichen Möglichkeiten zur natürlichen Gewichtsabnahme versucht worden sein. Je näher der Patient an seinem medizinisch betrachteten Idealgewicht ist, umso besser wird auch das Ergebnis der Straffung ausfallen.In einer ausführlichen Beratung bespricht der behandelnde Arzt alle wichtigen Informationen, klärt über mögliche Komplikationen auf und hört sich die individuellen Wünsche des Patienten an. Hier wird die Behandlungsmethode festgelegt und ebenfalls geklärt, ob bspw. eine Vollnarkose nötig ist oder ein Dämmerschlaf ausreicht.

Vor der Operation sollte die Haut besonders gepflegt und die Durchblutung gefördert werden. Verzichten Sie ebenfalls vor der Straffung auf die Einnahme von Schlaftabletten, blutgerinnungshemmenden Schmerzmitteln oder Phytotherapeutika, wie z.B. Arnika, Ginko oder Globuli. Falls Sie zur Durchblutungsförderung gerinnungshemmende Mittel einnehmen, geben Sie dies bitte unbedingt beim Erstgespräch an. 2 Wochen vor der Behandlung sollte auf den Konsum von Alkohol und Nikotin verzichtet werden, wenn ein optimales Ergebnis angestrebt wird.

Was passiert bei einer Gewebestraffung?

Unabhängig von dem Verfahren wird vor dem operativen Eingriff zunächst eine Vermessung und Anzeichnung des überschüssigen Gewebes durchgeführt, welches entfernt werden soll. Nach sorgfältiger Desinfizierung und Betäubung der zu behandelnden Stelle, entfernt der plastische Chirurg die überflüssige Haut sowie das darunter befindliche Fettgewebe. Sollte dies vorher geplant worden sein, kann der Eingriff an diesem Punkt durch eine gleichzeitige  Fettabsaugung unterstützt werden, um ein ästhetisch besonders harmonisches Ergebnis zu erhalten. Im Anschluss wird nach Mobilisierung des Gewebes und durch das Vernähen der Haut ein Straffungseffekt bewirkt.

Natürlich ist der Umfang der OP immer abhängig von der jeweiligen Straffungsoperation und kann dementsprechend auch komplexer ausfallen.

Was ist nach der Gewebestraffung zu beachten?

Nach Abschluss der OP empfehle ich das Tragen von Kompressionswäsche für ca. 4 Wochen (bei größeren Behandlungen auch länger), damit ein optimaler Heilungsverlauf gewährleistet und die Bildung von breiten Narben verhindert wird. Jedoch müssen Sie mit dem Auftreten von Narben durch die Operation rechnen. Direkt nach der OP können Schwellungen und Blutergüsse an den behandelten Stellen auftreten, die in der Regel aber schnell abklingen. Auch starke Schmerzen nach der Behandlung gehören eher zur Ausnahme.

Egal ob Bauchstraffung, Armstraffung oder Oberschenkelstraffung: Die Nachbehandlungen sowie Nebenwirkungen unterscheiden sich bei den verschiedenen Verfahren unwesentlich. Lediglich bei einer Behandlung des Genitalbereichs, wie z. B. bei der Vaginalstraffung, können die Schwellungen etwas länger andauern und es wird zudem ein 6-wöchiger Verzicht auf Geschlechtsverkehr angeraten. Ebenfalls für 6 Wochen sollte nach der OP auf den Konsum von Tabak verzichtet werden, um Wundheilungsstörungen zu vermeiden und ein exzellentes postoperatives Resultat zu erhalten.

Nicht-operative Straffung mit Fadenlift

Wenn nur wenig Hautüberschuss besteht, kann das Gewebe auch narbenfrei und ohne Operation gestrafft werden. Hierzu eignen sich selbstauflösende Fäden, die – ähnlich wie beim Fadenlift des Gesichts – unter der Haut verankert werden und das Gewebe straffen. Diese Fäden lösen sich langsam mit der Zeit auf und bewirken dadurch noch zusätzlich eine Gewebeneubildung mit Kollagen.

Wie viel kostet eine Hautstraffung?

Die Kosten einer Straffung unterscheiden sich nach dem Flächenumfang und dem damit einhergehenden Aufwand. So lassen sich für die häufigsten Straffungen folgende Preise festmachen:

  • Armstraffung: ab 3.000 EUR
  • Oberschenkelstraffung: ab 3.500 EUR
  • Bauchstraffung: ab 5.500 EUR

Wann wird eine Hautstraffung von der Krankenkasse bezahlt?

Bei einer Hautstraffung ist es in seltenen Fällen möglich, dass auch die Krankenkassen die Kosten übernehmen. Voraussetzung ist dafür, dass das überschüssige Hautgewebe die Funktionalität der betroffenen Person einschränkt oder gar ein gesundheitliches Risiko besteht, das zuvor schon ärztlich behandelt werden musste.

Straffungen in Berlin & Bremen

Sie wünschen sich eine straffe und jünger wirkende Hautoberfläche? In einem persönlichen Gespräch kläre ich Sie über Ihre Möglichkeiten einer plastisch- ästhetischen Behandlung auf. Ob eine Straffung für Sie infrage kommt und welche Methode am besten geeignet ist, beurteile ich nach einer eingehenden Untersuchung. Melden Sie sich bei Interesse in einer meiner Kliniken in Berlin oder Bremen.

Lassen Sie sich auch gern zu weiteren Behandlungsangeboten beraten.

Folgende Behandlungsangebote im Body Contouring bieten wir an: