Faltenunterspritzung Gesicht Frau Mira-Beau

AKTUELLES

Darf ich vorstellen: meine Praxismanagerin und OP-Assistentin

Faltenunterspritzung & Faltenbehandlung

Eine Faltenunterspritzung kann den Folgen der Hautalterung effektiv entgegenwirken und zielt bei meinen PatientInnen auf eine natürliche Gesichtshautverjüngung ab.

Wieso eine Faltenbehandlung?

Besonders im höheren Alter steigt der Volumenverlust und damit die Faltenbildung im Gesicht. Das nagt am Selbstbewusstsein. Nicht nur das Alter und genetische Faktoren sind ausschlaggebend, sondern auch äußere Umwelteinflüsse. Intensive Sonneneinstrahlung, Tabak- und Alkoholkonsum fördern die Faltenbildung im Gesicht. Viele meiner PatientInnen entscheiden sich für eine Faltenunterspritzung, um ihrem Gesicht ein jüngeres und frischeres Aussehen zu verleihen. Extremer Stress und Überbelastung führen aber auch in jüngeren Jahren bereits zu Faltenbildungen. Durch erhöhte Konzentration oder Verspannungen bilden sich durch die Muskelanspannung Falten im Bereich der Stirn oder der Augen. Diese Falten nennt man umgangssprachlich auch Zornesfalten oder Krähenfüße im Bereich der Augen. Gerade Zornesfalten sollten frühzeitig behandelt werden, da sie sich sonst permanent in das Gewebe eingraben.

Infos zur Faltenbehandlung in Berlin

Ziel: Volumenaufbau im Gesicht und Entfernung der Falten

Behandlungsart: Operativ oder nicht operativ

OP-Dauer: 15-180 Minuten (abhängig von der Behandlungsart)

Klinikaufenthalt: Kein Aufenthalt nötig

Anästhesie: Auf Wunsch lokale Betäubung

Ausfallzeit: Keine

Wirkdauer: 6-18 Monate (abhängig von der Behandlungsart)

Faltenunterspritzung mit Mira-Beau!

Die Zeichen der Hautalterung im Gesicht können für meine PatientInnen zu einer echten Belastung im Alltag werden. Mein Team und ich bieten Ihnen verschiedene minimal-invasive Eingriffe zur Faltenunterspritzung an, die Ihnen wieder ein Lächeln beim morgendlichen Blick in den Spiegel schenkt.

Möchten Sie weitere Informationen zur Faltenbehandlung erhalten oder haben Sie Fragen zum Eingriff? Wir helfen Ihnen gerne mit einem persönlichen Gespräch in unserer Praxis in Berlin.

Welche Methoden gibt es bei der Faltenunterspritzung?

Eine Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin (Botox®), Hyaluronsäure, anderen Fillern oder Eigenfett sind wirkungsvolle Methoden in der ästhetischen Chirurgie, um einen Verjüngungseffekt der Haut zu erzeugen. Alle Behandlungsmethoden zeichnen sich durch ihr geringes Risiko sowie den langanhaltenden natürlichen Effekt aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Methoden gibt es bei der Faltenunterspritzung?

Eine Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin (Botox®), Hyaluronsäure, anderen Fillern oder Eigenfett sind wirkungsvolle Methoden in der ästhetischen Chirurgie, um einen Verjüngungseffekt der Haut zu erzeugen. Alle Behandlungsmethoden zeichnen sich durch ihr geringes Risiko sowie den langanhaltenden natürlichen Effekt aus.

Wie ist der Ablauf bei einer Faltenunterspritzung?

Der Ablauf unterscheidet sich nach gewählter Behandlungsmethode und Befund. Die entsprechende Substanz wird mit einer feinen Nadel unter die Haut gespritzt, um die Falten zu behandeln. Eine örtliche Betäubung ist nur selten nötig. Im Anschluss werden wir die Hautstelle lokal kühlen, um bei Ihnen möglichen Schwellungen vorzubeugen.

Was ist die beste Faltenbehandlung?

Die beste Faltenbehandlung richtet sich nach dem individuellen Befund meiner PatientInnen. Neben den verschiedenen Methoden ist die Wahl der richtigen Filler und der damit verbundenen Wirkungsdauer entscheidend. Gemeinsam finden wir in einem ausführlichen Beratungsgespräch die am besten geeignete Behandlungsmethode.

Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin — wie wirkt Botox®?

Botulinumtoxin wird natürlicherweise von dem Bakterium Clostridium botulinum produziert und hemmt die Ausschüttung des Neurotransmitters Acetylcholin. Das verhindert die Reizübertragung zwischen Nervenzellen und Muskeln, was zu einer leichten Lähmung der Muskeln führt. Das Ergebnis: Ihr Muskel ist dauerhaft entspannt und ihre Gesichtsfalten werden sichtbar geglättet. Diese Technik funktioniert besonders gut bei Anspannung bedingten Falten im Gesichtsbereich. Ein schöner Nebeneffekt der Behandlung ist, dass häufig auch Spannungskopfschmerzen dadurch verbessert werden.

Welche Falten können mit (Botox®) behandelt werden?

Durch eine Injektion mit Botulinumtoxin lassen sich besonders gut mimische Falten behandeln. Dazu zählen vor allem Krähenfüße am Auge (Augenfalten), Stirnfalten und die Zornesfalten (Glabella). Bei sehr tiefen Falten, die sich schon ins Gewebe eingegraben haben, kann die Injektion mit Botulinumtoxin auch mit einer Hyaluronsäure-Spritze kombiniert werden, wodurch sich das Einsatzgebiet der Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin erweitert.

Wie lange hält die Wirkung von einer Botox®-Behandlung an?

Bei Ihrer Botulinumtoxin-Behandlung kann schon nach 48-72 Stunden ein erster Effekt eintreten, der nach 1-2 Wochen sein Maximum erreicht. Die Wirkung Ihrer Behandlung hält bis zu 6 Monate an.

Faltenunterspritzung Gesicht Mann Mira-Beau

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure — was ist Hyaluron?

Hyaluronsäure, oder Hyaluron genannt, ist eine körpereigene, gelartige Zuckerstruktur, die normalerweise von Hautzellen produziert wird. Sie speichert die Feuchtigkeit in unserer Haut. Im Alter wird das Hyaluron in unserer Haut immer weniger. Die Spannkraft geht mit der Zeit verloren und der Volumenverlust im Gesicht tritt ein. Es bilden sich die ersten Linien – die späteren Falten. Bei den synthetisch hergestellten Hyaluronsäure-Fillern handelt es sich um eine Adaption der natürlichen Bestandteile des Körpers. Das macht die Filler so verträglich.

Wie werden Falten mit Hyaluronsäure behandelt?

Hyaluronsäure kann sowohl bei oberflächlichen als auch bei tieferen Falten angewendet werden, denen ein Volumenverlust zugrunde liegt. Dazu gehören unter anderem Knitterfalten, Tränensäcke, Nasolabialfalten und Lippenfalten. Die Hyaluron-Filler werden in die mittleren oder tiefen Hautschichten injiziert, da diese die Feuchtigkeit besonders gut speichern können. Durch das Massieren der Injektionsstelle nach Anweisung durch den Arzt wird eine optimale Verteilung des Hyaluronsäure-Fillers erreicht. Es kommt zur Anhebung Ihrer Haut durch die Hyaluronsäure, das Volumen im Gesicht wird aufgebaut und die Gesichtshaut gestrafft. Eine örtliche Betäubung ist dabei nicht unbedingt notwendig. Schon nach 15 Minuten ist die Behandlung abgeschlossen – Sie benötigen keine Regenerationszeit. Ihre behandelte Hautstelle wird gegen mögliche Schwellungen gekühlt.

Wie lange wirkt eine Behandlung mit Hyaluronsäure?

Der Effekt einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure hält in der Regel für sechs bis zehn Monate an. Bereits nach der Behandlung ist der Effekt sichtbar. Die biologische Wirkung mit Neubildung von Kollagen setzt ein paar Wochen nach der Anti-Aging-Behandlung ein und bewirkt den Regenerationsprozess des Gewebes durch die Hyaluronsäure. Sollte ein noch stärkerer Effekt gewünscht sein, kann der Eingriff wiederholt werden. Die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure ist sehr gut mit dem sogenannten Vampir-Lifting und dem Fadenlifting kombinierbar.

Stammzelltransplantation mit Eigenfett

Anders als die Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure ist die Eigenfett-Behandlung, auch Lipofilling genannt, zwar zeitaufwendiger, das Ergebnis mitunter aber länger sichtbar und dauerhaft. Zuerst wird Ihnen an geeigneter Stelle – meist aus Bauch oder Oberschenkel – das Fett durch eine Liposuktion bei lokaler Betäubung oder im leichten Dämmerschlaf entnommen. Das Eigenfett wird steril gereinigt und für die anschließende Injektion aufbereitet. Die Behandlungsdauer beläuft sich auf ca. eine Stunde. Durch meine Erfahrungswerte und die meiner PatientInnen kann ich sagen, dass die Wirkung dauerhaft anhält. Als Nachbehandlung sollte an der Fettentnahmestelle kurzzeitig eine Kompression getragen werden. Falls gewünscht, kann diese Behandlung nach ca. 3 Monaten wiederholt werden.

Wie ist die Vorbereitung auf eine Faltenunterspritzung?

Anders als die Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure ist die Eigenfett-Behandlung, auch Lipofilling genannt, zwar zeitaufwendiger, das Ergebnis mitunter aber länger sichtbar und dauerhaft. Zuerst wird Ihnen an geeigneter Stelle – meist aus Bauch oder Oberschenkel – das Fett durch eine Liposuktion bei lokaler Betäubung oder im leichten Dämmerschlaf entnommen. Das Eigenfett wird steril gereinigt und für die anschließende Injektion aufbereitet. Die Behandlungsdauer beläuft sich auf ca. eine Stunde. Durch meine Erfahrungswerte und die meiner PatientInnen kann ich sagen, dass die Wirkung dauerhaft anhält. Als Nachbehandlung sollte an der Fettentnahmestelle kurzzeitig eine Kompression getragen werden. Falls gewünscht, kann diese Behandlung nach ca. 3 Monaten wiederholt werden.

Welche möglichen Nebenwirkungen gibt es bei der Faltenunterspritzung?

Unabhängig, ob Sie sich für eine Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin, Hyaluronsäure oder Eigenfett entschieden haben, treffen wir gemeinsam einige Vorbereitungen. Wichtig ist beispielsweise, dass Sie zwei Wochen vor der Faltenbehandlung mit Eigenfett den Nikotingenuss einstellen. Ebenso sollten keine Medikamente oder Homöopathika eingenommen werden, die die Blutgerinnung beeinflussen. Der zu behandelnde Bereich sollte zudem keine Reizungen oder Entzündungen aufzeigen.

Was ist nach einer Faltenbehandlung zu beachten?

Nach einer Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure kommt es zu keinerlei Ausfallzeit. Sie sollten lediglich auf 1-2 Tage Sport, Saunabesuche, Make-up verzichten und dauerhaft die Sonneneinstrahlung vermeiden. Bei der Eigenfettbehandlung kann die Kompressionsbehandlung etwas störend sein, der Nikotingenuss ist auch nach der Operation zu vermeiden, um ein ungestörtes Einheilen des Fettes zu ermöglichen.

Weitere Möglichkeiten zur Faltenbehandlung

Weitere Behandlungsangebote, die wir für das Gesicht anbieten: