ancien-greeks-science-museum

06/2022 London

Ausstellung „Ancient Greeks“ im Science Museum in London

Schon seit dem Altertum stand Schönheit und deren Definition im Mittelpunkt der Wissenschaft. Die Griechen hatten den Standpunkt, dass vieles (wenn nicht alles) mathematisch definiert werden können. So auch die Schönheit und deren Proportionen. So berechnete man beispielsweise die Größe von Gelenken an einer Skulptur aus dem Vielfachen der kleinsten Gelenke, also der Finger.

Auch heute noch stehen Symmetrie und Proportion im Zentrum unseres Schönheitsempfindens, wie schon vor zweitausen Jahren. Die Ausstellung im Science Museum ist in der Tat eine Reise wert.

Gleichzeitig kann man dann auch die derzeitige Ausstellung über Krebsbehandlungen „Cancer Revolution: Sience, Innovation and Hope“ dort besuchen. Und wer dann immer noch nicht genug hat, gleich neben an befindet sich das Natural History Museum.

Derzeit ist es sehr stark besucht. Und warum? Weil Dippy wieder da ist! Und wer Dippy ist, das müssen Sie dann schon selbst herausfinden 🙂

Viel Spaß!
Ihre Prof. Mirastschijski
PS: Übrigens, nicht alles, was man in London zu sehen bekommt, ist schön. Da würden mir die Griechen sicherlich beipflichten. — Ugly cars!

ancien-greeks-science
cancer-revulotion