Verkleinerung kleine Schamlippen Mira-Beau

08/2022

Schamlippenverkleinerung – der häufigste Eingriff in der Intimchirurgie

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Obwohl mit Tabus behaftet, wird die Intimchirurgie in Deutschland immer beliebter. Laut der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) rangiert sie auf Platz fünf der beliebtesten ästhetische-plastischen Eingriffe unter Frauen. Dies entspricht einer Steigerung zum Vorjahr von 17,6 Prozent. Innerhalb der Intimchirurgie wiederum führt die Schamlippenverkleinerung das Ranking an. Mein Leitsatz, es gibt nichts, worüber man in einem persönlichen Gespräch nicht reden kann, trifft gerade bei der Schamlippenkorrektur besonders zu. Deswegen lege ich in meiner Praxis in Berlin einen besonders hohen Wert auf ein emphatisches und persönliches Beratungsgespräch. Doch wie tabuisiert ist das Thema Intimchirurgie immer noch? Welche Motive haben Frauen heutzutage, sich beispielsweise einer Schamlippenverkleinerung zu entscheiden? Und wie läuft die Schamlippenverkleinerung eigentlich ab?

Der weibliche Intimbereich

Das Aussehen des äußeren weiblichen Genitales ist extrem individuell, keine Frau gleicht der anderen. Manche Schamlippen (Labien) sind voluminöser ausgeprägt, manche schlaffer – vor allem mit zunehmendem Alter. In manchen Fällen sind die inneren Schamlippen so groß, dass sie von den äußeren nicht bedeckt werden und sichtbar sind. Wenn man von einem rein ästhetischen Idealzustand des weiblichen Genitalbereichs spricht, so sollten die äußeren Schamlippen die inneren vollständig überdecken. Ist dieser Zustand nicht erreicht, fühlen sich viele Frauen nicht „wohl in ihrer Haut“, was zu Problemen mit dem Selbstbewusstsein, aber auch in der Partnerschaft führen kann. Was viele nicht wissen: Überschüssiges Gewebe an den inneren Schamlippen kann auch schon in jüngeren Jahren auftreten und den Alltag negativ beeinträchtigen. Doch was sind die Motive, sich einer Operation im Intimbereich zu unterziehen?

Medizinische Gründe für eine Intim-OP in Berlin

Viele Patientinnen beklagen sich über funktionelle Einschränkungen, wenn zum Beispiel die inneren und/oder die äußeren Schamlippen zu groß sind. Die Folge sind Schmerzen durch das Tragen enger Kleidung, beim Geschlechtsverkehr oder bei sportlichen Aktivitäten wie Radfahren oder Reiten. Sind die inneren Schamlippen nicht ausreichend durch die äußeren bedeckt, kann es darüber hinaus zu Hygieneproblemen und Entzündungen kommen. Als Ästhetischer Chirurg in Berlin gehe ich intensiv auf die Bedürfnisse und Ängste meiner Patienten ein. Auch wenn die Intimchirurgie in letzter Zeit ein wenig aus der Tabuzone gekommen ist, bedarf es einer gehörigen Portion Mut und Vertrauen, sich einer außenstehenden Person anzuvertrauen. Ist dieser Schritt allerdings getan, fühlen sich viele meiner Patientinnen besser.

Ästhetische Gründe für eine Intim-OP in Berlin

Egal ob die Unzufriedenheit mit dem eigenen Intimbereich erblich bedingt oder auf den natürlichen Alterungsprozess zurückzuführen ist – neben medizinischen Indikatoren können auch ästhetische Gründe zu einem hohen Leidensdruck führen. So kann eine Schamlippenkorrektur in Frage kommen, wenn sich Patientinnen unästhetisch fühlen und sich vor ihrem Partner schämen. Auch eine Geburt kann dazu führen, dass sich das Aussehen der Intimzone verändert und sich die Frau nicht mehr wohl fühlt. Ob eine Schamlippenkorrektur eine Option darstellt oder nicht, entscheidet nicht das derzeitige Schönheitsideal, sondern das Wohlbefinden der betroffenen Frau. Mehr zur Behandlung, Vorsorge, Risiko und Ergebnis einer Schamlippenkorrektur in meiner Praxis in Berlin erfahren Sie im Folgenden.

Über den Eingriff der Schamlippenverkleinerung in Berlin

Die am häufigsten durchgeführte Operation ist die Schamlippenverkleinerung der inneren Labien, die von überschüssigen Gewebe befreit werden. Bei den äußeren Schamlippen wünschen sich meine Patientinnen in Berlin eher eine Vergrößerung der betroffenen Stellen. Bei einer Schamlippenverkleinerung können verschiedene Methoden eingesetzt werden. Ich persönlich bevorzuge die chirurgische Entfernung mit einem Laser. Da ich die Schnittführung mit dem Skalpell individuell durchführe, können Blutungen gestillt werden – genau da, wo sie entstehen. Im Unterschied zur Laserablation, eine Methode bei der das Gewebe durch Hitze verdampft wird, hat meine OP Technik den Vorteil, dass es zu keiner übermäßigen Hitzeentwicklung des Gewebes und dem damit verbundenen Hitzeschaden – ähnlich wie bei einer Verbrennung – kommt. Somit ist die operative Schamlippenverkleinerung mit dem Skalpell die schonendere Variante, da durch Hitze bedingte Wundheilungsstörungen und Weichteildefekte vermieden werden können. Darüber hinaus ist diese chirurgische OP Technik deutlich kostengünstiger als die Laserbehandlung.
Die Schamlippenverkleinerung in Berlin erfolgt ambulant, Fäden sind selbstauflösend und müssen nicht entfernt werden. Zu Schmerzen kommt es in der Regel nur in den ersten Tagen nach der Operation. Sie lassen sich ohne Probleme mit den herkömmlichen Schmerzmitteln behandeln. Sollte die Schamlippen-Verkleinerung mit einer Auffüllung der großen, äußeren Schamlippen kombiniert werden, ist eine Narkose zu empfehlen. Insgesamt ist die operative Verkleinerung der Schamlippe ein vergleichsweise kleiner, schmerzarmer Eingriff in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie, der in der Regel mit einer lokalen Betäubung auskommt.

Das sollten Sie unbedingt beachten bei einer Schamlippenverkleinerung in Berlin

Auch wenn es sich bei der Reduktion der inneren Schamlippen um ein verhältnismäßig kleinen Eingriff handelt, sollte er nur von erfahrenen Fachärzten durchgeführt werden. Erkundigen Sie sich stets nach der Erfahrung des Chirurgen wie Anzahl der durchgeführten Eingriffe in dem Bereich und lassen Sie sich Facharztanerkennungen zeigen. Da es sich bei der Schamlippenverkleinerung um ein sehr sensibles Thema handelt, sollten Sie auch auf ihr Bauchgefühl achten und sich folgende Frage stellen: Geht der behandelnde Arzt emphatisch auf meine Bedürfnisse und Ängste ein? Wie ist er nach einer OP erreichbar? Gerade, wenn es um den Intimbereich geht, sollte eine Vertrauensbasis gegenüber dem Arzt vorhanden sein.

Beratungsgespräch zur ästhetischen Schamlippenverkleinerung in meiner Klinik in Berlin

Viele meiner Patientinnen sagen mir nach der OP: „Frau Prof. Dr. Dr. med Ursula Mirastschijski, warum habe ich mich nicht schon früher für den Eingriff entschieden? Das hätte mir viel Leid erspart.“ Wenn also ihr Wohlbefinden durch hervortretende Schamlippen beeinträchtigt wird, scheuen Sie sich bitte nicht, ein erstes Beratungsgespräch zu vereinbaren – ganz diskret und vertraulich. Gemeinsam schauen wir uns ihren Befund an und finden in einer Voruntersuchung die am besten geeignete Behandlung für Sie. Zusätzlich erhalten Sie in diesem Beratungsgespräch weitere Informationen zur Operation und der Nachbetreuung. Denn wie bereits erwähnt: Es gibt nichts, worüber man nicht in einem persönlichen Gespräch reden kann.

Private Krankenkassen & Selbstzahler

AKTUELLES

Annual ETRS meeting in Lyon, France